operationen

linsen-implantation

Ihre Linsen-OP

Die OP erfolgt in örtlicher Betäubung –entweder mit einer Injektion oder mit Tropfen. Eine Narkose ist nicht erforderlich. Der Eingriff kann durchgeführt werden bei getrübter Linse, die schon einen Grauen Star aufweist, oder auch bei klarer Linse, mit der man wegen der Altersveränderungen nicht mehr richtig lesen kann. Die OP erfolgt ambulant. Eingepflanzt wird eine exakt berechnete individuelle Linse, die als multifokale Intraocularlinse bezeichnet wird. Entscheidend ist, dass sich dann mit dieser eingepflanzten Linse, die die menschliche Linse ersetzt, die Sehkraft nicht mehr ändert, sondern stabil und unverändert bleibt. Das ist etwas völlig Neues. Korrigiert sind neben der Alterssichtigkeit auch Weitsichtigkeit, Kurzsichtigkeit und Stabsichtigkeit (Hornhautverkrümmung). Der Eingriff dauert in der Regel 20-30 Minuten. Ein Anästhesist sorgt dafür, dass Sie keine Schmerzen verspüren und entspannt sind. Ein Verband wird nur am Tag der Operation benötigt.



Zurück zur Übersicht

© 2018 Dr. med. G. Konrad.
Impressum - Datenschutz - Facebook